Regelwerk

GREEN SMILEY

ZIEL

Ziel dieses Projektes ist das Sammeln von fremdem Müll.
Es gibt nichts zu gewinnen, keinen Ehrendozen rein gar nichts, Gewinnen wird nur die Umwelt und die Natur.

DEFINITION MÜLL

Ausgeschlossen sind alle Kleinmüllteile (Zigarettenkippen, Papierfussel usw.). Zielgröße definiert ist ca. ab 0,3 Liter (Red Bull Dose).

PUNKTEVERGABE

1 Punkt pro Tag gesammelten Mülls
5 Punkte für das Teilen unseres Banners (HP, FB, …..)
20 Punkte pro besuchtem CITO
20 Punkte pro ausgerichtetem CITO
Ehren GreenSmileys können von den Gründungsmitgliedern einstimmig vergeben werden.

VERWALTUNG

Die Punktesammlung verwaltet jedes Mitglied selbst. Hier ist die Ehrlichkeit gefragt. Mit der PGS Web-App können Green Smileys und Green Shoes einfach und bequem geloggt werden.

BADGES

Für diverse erreichte Green Smileys gibt es ein Badge. Der Banner und die Badges sind nach Möglichkeit in’s GC-Profil zu integrieren.

GREEN SHOE

Bei diesem Unterprojekt handelt es sich ganz einfach um das Bemühen, sich umweltbewusst fortzubewegen.

Für einen „autofreien Tag“ kann man seinen „Green Shoe Zähler“ um einen Punkt nach oben drehen.

Umweltbelastende Fortbewegungsmittel
Mit Verbrennungsmotoren fahrende PKWs, Vans, Kleinbusse, Mopeds, Motorräder, Flugzeuge, Hubschrauber, Schiffe, Boote.

Regeln

Ganz einfach: ein autofreier Tag ist ein Tag, an dem man nicht mit einem privat genutzen umweltbelastenden Fortbewegungsmittel (Individualverkehr) fährt. Öffentliche Verkehrsmittel darf und soll man stattdessen verwenden, ebenso sollen Fahrgemeinschaften gefördert werden. Alles, das elektrisch fährt, ist umweltbewusst und wird mit einem Zähler beim Green Shoe belohnt. Vorausgesetzt, man fährt an diesem Tag nicht auch noch mit einem umweltbelastenden Fortbewegungsmittel w. o.

Wir wollen die umweltbewusste Mobilität fördern, indem wir sichtbar machen, wie umweltbewusst sich ein Mensch fortbewegt. Das heißt nicht, dass man das Auto verdammen sollte. Es wird nicht jeder Tag im Jahr autofrei sein. Aber einige Tage sollten sich schon ausgehen Je mehr desto besser.

Elektroautos
Wer reine Elektroautos, -mopeds benützt, erhält für diesen Tag auch einen Punkt beim „Green Shoe“.

Busreisen
Busausflüge ab 35 Personen gelten nicht als Individualverkehr und sind praktisch gleichzusetzen mit dem öffentlichen Verkehr.

Flugreisen
Flugzeuge sind nicht gerade umweltbewusst. Wir wollen auch den Anstieg im Flugverkehr nicht unbedingt fördern, indem wir diesen „öffentlichen“ Vekehr, wenn’s überhaupt einer ist, mit einem Punkt bei Green Shoe belohnen.
Daher gilt: wer fliegt, kann sich keinen Punkt beim Green Shoe holen.
Hubschrauberflüge zählen auch nicht zum Green Shoe.

Boots- und Schiffsreisen
Hier muss man wieder unterscheiden zwischen öffentlichen Verkehr und Individualverkehr. Fähren sind öffentlich, zählen also. Kreuzfahrten ab einer Passagierzahl von 35 sind dem öffentlichen Verkehr gleichzusetzen. Bootsfahrten, Schiffsfahrten im Individualverkehr unter 35 Personen sind nicht zu belohnen. Ausnahme: Elektroboote zählen zum umweltschonenden Verkehr und zählen sehr wohl beim Green Shoe.